Coheed & Cambria – YEAR OF THE BLACK RAINBOW

-

Coheed & Cambria – YEAR OF THE BLACK RAINBOW

- Advertisment -

Coheed_and_Cambria_-_Year_OCoheed & Cambria geben dem Progressive Rock eine tiefere Bedeutung.

Wer kurzweilig unterhalten wer­den möchte, ohne sich dabei auf Musik oder Texte konzentrieren zu müssen, ist bei Coheed & Cambria an der ganz falschen Stelle. Der Musik der amerikanischen Band zu folgen ist schon kein leichtes Unterfangen, ihre Texte zu verstehen sogar nahezu unmöglich. YEAR OF THE BLACK RAINBOW ist das letzte Werk einer in chronologisch umgekehrter Reihenfolge erzählten fünfteiligen Story und soll nun Licht in die wirre Weltraum-Saga bringen. Schafft sie es? Nein! Mag man sich diese ungewöhnliche Prog-Rock-Scheibe dennoch gerne anhören? Ja, absolut! Denn sie bietet allerlei Dinge, die man heutzutage nur noch selten findet: Einzigartigkeit, Mut, Innovation, Begabung. Um die Musik dieser Band genießen zu können, sollte man sich mit ihr intensiv beschäftigen, man muss in sie eintauchen und wirklich gewillt sein, ihrem Hintersinn auf die Spur zu kommen. Wer sich darauf einlässt, wird ähnlich reich belohnt wie bei Queensryches AMERICAN SOLDIER. Für die Freunde kalorienärmerer Kost gibt es in der Prog Rock-Szene ja genug Alternativen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

ZZ Top: Dusty Hill ist gestorben

Die zwei Männer mit Bart und Frank Beard, der Mann ohne Bart. Das ist ZZ Top. Und zwar seit...

The Offspring: Cockpit Karaoke

Carpool Karaoke gibt es schon länger: James Corden setzt sich mit Stars in ein Auto und während man durch...

Werkschau: Foo Fighters

Dave Grohl machte sein Ein-Mann-Projekt zu einer der kommerziell erfolgreichsten Bands der Welt – ohne jemals Glaubwürdigkeit einzubüßen. Am 8....

Slash: Neue Platte bei Gibson Records

Der bekannte Gitarrenhersteller hat seinen Fuß jetzt auch in das Label-Business gesetzt. Als erste Veröffentlichung hat das Label ein neues...
- Werbung -

Metal Church: Sänger Mike Howe gestorben

Mike Howe ist im Alter von 55 Jahren gestorben. Das teilte seine Band Metal Church vor sieben Stunden auf...

Flashback: In Gedenken an Karac Plant

Der 26.07.1977 ist einer der dunkelsten Tage für Robert Plant: Sein Sohn stirbt. Ein Magenvirus ist Schuld daran, dass Karac...

Pflichtlektüre

Review: Black Country Communion – BCCIV

Die Allstar-Band kehrt mit lautem Getöse zurück! Es wäre nun...

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Und wieder stehen ab heute einige Neuveröffentlichungen in den...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen